Im Stadtteil-Botschafter-Stipendium erarbeitest Du Dein eigenes Projekt und setzt es um.

Dabei lernst und erlebst Du viel, vor allem aber, wie Du ein Projekt managest und wie Du sinnvoll mit anderen Engagierten zusammenarbeiten kannst.

Das bekommst Du

In der Projektwerkstatt lernst Du neben Projekt- und Zeitmanagement die anderen Stadtteil-Botschafterinnen und Stadtteil-Botschafter besser kennen und alles das, was Du brauchst, um Deine Projektidee in die Realität umzusetzen. Dazu gehören Wissen und Techniken des Projektmanagements, Du planst Deine ersten Meilensteine, baust Dir ein Netzwerk für Dein Projektthema auf und vieles mehr. Die Projektwerkstatt besteht aus zwei Wochenendseminaren zu Stipendienbeginn, an denen Du auf jeden Fall Zeit haben solltest. Im Verlauf des Stipendienjahres gibt es noch zwei weitere verbindliche Seminare. Alle Termine findest Du hier.

Einmal pro Monat heißt es »Boxenstopp« für alle Stadtteil-Botschafterinnen und Stadtteil-Botschafter. Diese Treffen sind wichtig für gutes Projektmanagement und für das Gefühl in der Gruppe. Wir wollen gemeinsam darauf schauen:

  • Wo stehst Du im Projekt?
  • Welche Schritte stehen bis zum nächsten Treffen an?
  • Welche Materialien, welche Inhalte und welche Unterstützung brauchst Du dafür?
  • Ist das alles zeitlich leistbar oder braucht es einen Plan B?

Neben dieser Sprintplanung stehen lockeres Arbeiten, Mini-Workshops und vor allem viel Spaß auf dem Programm. Du lernst von den anderen aus der Gruppe und kannst am Werkstatt-Tag auch Dein Wissen teilen und weitergeben.

Dein Leben ist bestimmt auch außerhalb Deines Stadtteil-Botschafter-Projekts bunt und mit anderen Tätigkeiten gefüllt. Die Werkstatt-Tage sind eine gute Möglichkeit, Dir bewusst Zeit zu nehmen, um an Deinem Projekt zu arbeiten!

Du wirst im Verlauf des Stipendiums von Mentorinnen und Mentoren persönlich begleitet.

Sie unterstützen Dich mit ihrem langjährigen Know how auf dem Weg von Deiner Idee zum realen Projekt. Unsere Profis teilen ihr Wissen und Können aus den unterschiedlichsten Bereichen mit Dir (Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Grafikdesign, Social Media, Design Thinking, kreatives Gestalten u. v. m.) und unterstützen Dich dabei, Dein Projekt im Stadtteil zu entwickeln. Wenn du nicht weiter weißt – unser Team hat immer eine Idee oder einen hilfreichen Kontakt an der Hand!

Als Stadtteil-Botschafter bzw. Stadtteil-Botschafterin lernst Du innerhalb eines Jahres am eigenen Projekt viel über Dich selbst: wie Du Dich und Deine Arbeit organisierst, wie Du mit Erfolgen und Herausforderungen umgehst, wie Du im Team arbeitest, wie Du in der Öffentlichkeit auftrittst, wie Du das Projekt mit den anderen Aktivitäten Deines Lebens vereinst und vieles mehr.

Bei all diesen Erfahrungen entwickelst Du Dich persönlich weiter. Und auch bei dieser Entwicklung begleiten wir Dich: Wir ermöglichen Dir professionelle Coachings mit ausgebildeten Coachinnen und Coaches zur Selbstreflexion oder zum Bearbeiten und Lösen von ganz persönlichen Herausforderungen, Krisen oder Konflikten. Darüber hinaus steht Dir das ganze Stiftungsteam mit Rat und Tat zur Seite.

Raummiete, technisches Equipment, Bastelmaterial – Dein Projekt wird vermutlich etwas kosten. Bei dem, was Du nicht ausleihen kannst oder Dir nicht gespendet wird, unterstützt Dich die Stiftung finanziell mit bis zu 2.000 EUR für Dein Projekt. Darüber hinaus lernst Du, welche Finanzierungsmöglichkeiten es für gemeinnützige Projekte noch gibt und wie und wo Du Gelder beantragen kannst.

Als Stadtteil-Botschafterin bzw. Stadtteil-Botschafter bist Du ein Jahr lang Teil einer Gruppe von jungen engagierten Menschen, die alle an ihren eigenen Projekten arbeiten, die aber mindestens eins verbindet: Sie wollen mit ihrem Projekt einen sinnvollen Beitrag für Frankfurt leisten. Mit den regelmäßigen Terminen im Stipendienprogramm sorgt die Stiftung dafür, dass ihr Euch untereinander gut vernetzen und auch gegenseitig unterstützen und voneinander lernen könnt. Sie hilft Dir außerdem dabei, Dir ein Netzwerk von hilfreichen Menschen für Dein Projekt aufzubauen.

Das bringst Du mit

Unsere Erfahrung zeigt: Um ein Jahr lang an Deinem Projekt dranzubleiben, brauchst Du vor allem Zeit, Motivation und Leidenschaft für Deine Idee. Gibt es ein Thema, das Dir enorm wichtig ist oder etwas, das Du gut kannst oder worüber Du viel weißt? Dann finde mit uns zusammen heraus, ob es für Dein Projekt eine Rolle spielen kann! Denn die Erfahrung zeigt: Wer für eine Sache wirklich „brennt“, bleibt länger motiviert und die Projektarbeit fällt leichter.

Als Stadtteil-Botschafterin bzw. Stadtteil-Botschafter committest Du Dich für ein Jahr darauf, einen Teil Deiner Freizeit in Dein eigenes, ehrenamtliches Projekt zu investieren. Und das neben Schule, Ausbildung, Studium, Arbeit, … Bei aller Leidenschaft für die gute Sache und Deine Projektidee ist es wichtig, dass Du schon im Vorfeld prüfst, ob Du die Termine des Stipendienjahrs ermöglichen kannst und wie viel Zeit pro Woche Du in Dein Projekt investieren willst. Unser Team berät Dich dazu gerne schon in der Bewerbungsphase, die Mentorinnen und Mentoren helfen Dir während des Stipendiums, dass Dein Projekt für Dich jederzeit machbar bleibt.

Alles klar? Dann los!

"Als Stadtteil-Botschafter habe ich meinen Traum verwirklicht!"

Tarek